Braunauer Seifenkistenverein

istige, brems löse, vollgas und gwünne!

Rennbericht 2019

Rennbericht 14. GP Braunau vom 1.6.2019

Heisses Wetter, heisse Seifenkisten, heisser Asphalt.

Der 14. Grand Prix von Braunau wurde vom neu gegründeten BSKV organisiert. Roger Marti als OK Präsident und Dominik Räss als Rennleiter und Vereinspräsident meisterten den Renntag vorbildlich.

Das Fahrerbriefing fand um 10.00 Uhr statt, wo die Teilnehmer die wichtigsten Renn- und Tagesinformationen erhielten.

Der erste Rennlauf begann um 10.30 Uhr. Die Strecke begann mit einem Gleiterstück im Wald. Dort mussten die Piloten bereits auf der Ideallinie fahren bevor es in die ersten Schikanen ging. Die Emmentalerkurve selektionierte diesmal nicht so, wie in vergangenen Jahren. Die darauffolgenden Schikanen forderten die Teilnehmer eher heraus, was zu einigen Torfehlern führte. Dies bekam manch einer zu spüren in der Endabrechnung. Ein 5 Sekunden Zuschlag gab es, wenn man ein Tor nicht passiert hatte. Der Topspeed lag etwa bei 65 km/h. Die Tagesbestzeit fuhr Jan Schmid mit 59.05 Sek. Speaker Adrian Riss und Bernadette Schmid moderierten das Renngeschehen. Die Zeitmessung wurde durch Manuela Räss bedient. Reinhard Stieger war als Rennfotograf auf der Strecke unterwegs und bekam einige (solche die es auch nicht wollten) vor die Linse.

Permanent war auch der Getränkeexpress unterwegs, der die Zuschauer mit kühlen Getränken versorgte. Quirin Riss und Bernadette Schmid kauften viele Lösli und räumten die Tombola ab, bis das Sackgeld von Quirin «alle war».

Viele verschiedene Seifenkistentypen waren am Start. Eigenbauten wie die Loki oder der Baumstamm, sowie auch Seifenkisten vom «autobau seifenkisten derby» und solche die für Speeddownrennen geeignet sind. Schön zu sehen wie viele Eigenbauten in vielen Arbeitsstunden gebaut werden und den ursprünglichen Sinn einer Seifenkiste vermitteln.

Dominik Räss fuhr auch noch 2 Rennläufe die aber nicht in die Wertung einfliessten. Na ja, der erste Lauf war eh für die Katz, oder aber eben nur besch…..(bescheiden) . Im  2. Lauf sah man dann, dass er wirklich was drauf hat.

Nach den 3 Wertungsläufen fand um 17.30 Uhr die Siegerehrung statt.

Ein grosser Dank geht an die Fam. Felix, Fam. Windler und Fam. Blatter (Landbesitzer).

Ein weiterer grosser Dank gilt den vielen Sponsoren die das Seifenkistenrennen unterstützt haben.

Fazit: Das Rennen war top organisiert!

Die Festwitschaft war der Hammer,

und die Tombolapreise waren «oberaffenmegageil!!!

Wir freuen uns auf ein weiteres Rennen im 2020!

© 2020 Braunauer Seifenkistenverein

Theme by Anders Norén